Eine Heimat nicht nur für Kunstveranstaltungen

Ein sehr geschätzter Vorteil des Berliner Kulturforums sind die vielen Veranstaltungsangebote. Dabei sind bei Weitem nicht nur die begehrten Konzerte der Philharmoniker gemeint, sondern auch viele kostenlose Bildungs- und Unterhaltungsangebote. Damit erfüllt dieses Kulturzentrum im Herzen der Stadt die ursprüngliche Forumsidee als Begegnungsstätte der Bürger.

Ein solches Angebot sind zum Beispiel die Lunchkonzerte im Foyer der Philharmonie während der Konzert-Saison. Neben anspruchsvoller Kammermusik wird ein ausgefallenes Catering bei freiem Eintritt angeboten.

Als wichtige Begegnungsstätte ist auch die Kirche St. Matthäus im Mittelpunkt des Kulturzentrums wertvolles Glied in dieser Kette. Die Kirche lockt nicht nur mit beeindruckenden Konzerten. Die Stiftung St. Matthäus führt, neben Predigtreihen und Musik, auch Projektreihen und Ausstellungen durch. Die Vernetzung mit den anderen Institutionen des Kulturforums wird zum Beispiel im September 2018 deutlich, wenn sich St. Matthäus mit Gottesdienst und Sonntagsprogramm am fünfzigsten Geburtstag der Neuen Nationalgalerie beteiligt.

Im Sommer herrscht auch draußen auf der Piazzetta abends Leben: Freiluftkino für über 1.000 Besucher im August. Zusätzlich sind die Museen im August in der “Langen-Nacht-Der-Museen” wichtiger Anlaufpunkt.

Neben Unterhaltung und Bildung bietet das Berliner Kulturforum aber auch Raum für wissenschaftliche Veranstaltungen. Im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) gibt es Veranstaltungsreihen und Seminare zu brennenden politischen Fragen. Bei Podiumsdiskussionen treffen hier auch Spitzenpolitiker auf interessierte Bürger.

Ebenso spannend sind die Ausstellungen, Diskussionen und Vorträge im Ibero-Amerikanischen Institut im Kulturforum. Wer mehr erfahren möchte aus der lateinamerikanischen Welt als Notizen in den Nachrichten, findet hier aktuelle Angebote. Das Institut verbindet Forschung, Kulturzentrum und Informationsvermittlung.

Die Museen erfüllen den Standort zudem mit Leben durch ihre reichhaltige Auswahl von Führungen und auch mal “Alter Musik live” im Musikinstrumenten-Museum. Führungen gibt es daneben auch durch die Neue Staatsbibliothek und durch die Philharmonie. Für Erwachsene und für Kinder gibt es Sonderveranstaltungen in der Gemäldegalerie. Dazu gehören auch Themenabende.

Ein besonderer Vorteil des Berliner Kulturforums besteht bei all diesen Angeboten darin, dass sie von nah und fern hervorragend erreichbar sind.